Eisflächen für Deutschland

Die BAM Sports GmbH kooperiert mit dem Deutschen Eishockey-Bund e.V. (DEB). Ziel des gemeinschaftlichen Engagements ist die Förderung und Weiterentwicklung der Sportstätten-Infrastruktur für den Eishockeysport in Deutschland. Denn obwohl für die höchsten Spielklassen hervorragende Eisarenen und auch ein entsprechendes Publikum vorhanden sind  – für die Sicherung der Eishockey-Standorte ist der Bau von Trainingsflächen und kleineren Eisstadien nötig. Nur so wird gewährleistet, dass der Nachwuchs genügend Übungs- und Eiszeiten bekommt und Vereine in den mittleren Ligen ihren Fans so viel Komfort bieten können, dass sie gerne wiederkommen.

Das ist das Ziel des langfristig angelegten Projekts „Eisflächen für Deutschland“ von DEB und BAM Sports. Die BAM Sports bringt als eines der führenden Unternehmen in Deutschland im Spezialsegment Stadion- und Arenabau das notwendige Fachwissen im Bauwesen ein. Der DEB lässt seinerseits das eishockeyspezifische Know-how, wie etwa Anforderungen an eine Eishalle oder Vorgaben des Weltverbands, in die Gesamtkonzeption einfließen. Das Ergebnis ist eine Trainingshalle nach einem modularen Prinzip, die kostengünstig errichtet und ganz nach Wunsch um einzelne Bausteine ergänzt werden kann. Diese Eissportstätte ist ein bislang einzigartiger Beitrag zur effektiven und gleichzeitig wirtschaftlichen Sportförderung.


DEB